WISO 1/2021

Mit „Jugendarbeitslosigkeit und Jugendbeschäftigung in der Corona-Krise 2020“ beschäftigen sich Dennis Tamesberger und Johann Bacher. Die beiden Autoren beschreiben darin, auf welche Weise Jugendliche und junge Erwachsene durch hohe Beschäftigungsverluste Erstbetroffene der Corona-Krise im Jahr 2020 waren. Fragen des wohlstandsorientierten haushaltspolitischen Rahmens der EU skizziert Judith Vorbach. Besonders im Fokus stehen dabei öffentliche Investitionspotentiale im Kontext mit der Bewältigung der Corona-Krisenfolgen.

„Ein Algorithmus zur effizienten Förderung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt?“ lautet der Titel des von Doris Allhutter verfassten Artikels. Sie zeigt darin auf, welche Auswirkungen das System für Arbeitssuchende haben kann und wie es gesellschaftliche Ungleichheitslagen verstärken kann. Mit Fiskalpolitik in und nach der Corona-Krise setzt sich Philipp Gerhartinger auseinander. Im Brennpunkt stehen darin fiskalpolitische Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Corona-Krisenfolgen in aktueller Hinsicht, aber ebenso zukünftig, um einen sozialen und ökologischen Wachstumspfad einzuschlagen. Eine Rezension von Heinz Stöger zur Buchneuerscheinung von Emmerich Tálos und Herbert Obinger mit dem Titel „Sozialstaat Österreich (1945-2000) Entwicklung – Maßnahmen – internationale Verortung“ runden diese neue WISO-Ausgabe ab.

Weiterlesen