WISO Zeitschrift

"WISO" verbindet LeserInnen, die an Strategien zur Bewältigung der neuen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen interessiert sind.

WISO veröffentlicht Erkenntnisse, die vor allem aus Arbeitnehmersicht wichtig sind.

WISO abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Die Herbst-Ausgabe der Zeitschrift WISO beschäftigt sich mit Verhärtungen und Zuspitzungen in der österreichischen Gesellschaft. Christa Stelzer-Orthofer und Dennis Tamesberger analysieren die Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung, Reinhard Haider widmet sich der Entwicklung von Fehlzeiten im Arbeitsleben in Oberösterreich. Martin Mahringer geht den Effekten der Digitalisierung auf ausgrenzungsgefährdete junge Menschen nach. Besonders freut uns, Regina Becker-Schmidt als Autorin gewinnen zu können. Sie verhandelt die Grenzziehung zwischen produktiven und reproduktiven Arbeitsformen in Anlehnung an Marx.

Artikel lesen

Forschung

Betriebsrätebefragung 2018

Arbeitszeit war im ablaufenden Jahr ein zentraler Tätigkeitsbereich für die Betriebsratsvorsitzenden. 70 % der Befragten beschäftigten sich eher bis sehr intensiv damit.

Das neue Arbeitszeitgesetz wird von den Betriebsratsvorsitzenden sehr kritisch gesehen. Dies ist ein erstes Ergebnis der ISW-Betriebsrätebefragung 2018, an der sich mehr als 550 Betriebsratsvorsitzende aus dem ganzen Bundesland beteiligten.

jetzt lesen

Veranstaltung

derzeit keine Veranstaltungen

Umfragen

derzeit keine Umfragen

"Es sind keine gesellschaftlichen Instanzen auszumachen, die auf ihre Fahnen schreiben, Frauen vor den Folgen anhaltender Mehrfachbelastungen zu schützen."

- Regina Becker-Schmidt in WISO 3/18 -

Veranstaltungsbericht "Konflikte in der Arbeitswelt"

Konflikte sind in der Arbeitswelt allgegenwärtig. Werden sie nicht gelöst, können sie zu einer dauerhaften Belastung für die Beschäftigten werden. Anlässe für Konflikte in der Arbeit gibt es viele.

Mehr lesen