Motive und Erwartungen von Teilzeitbeschäftigten

Teilzeitarbeit ist stark unterschiedlich zwischen den Geschlechtern verteilt: Aktuell arbeiten etwa 11 % der unselbstständig erwerbstätigen Männer und 48 % der unselbstständig erwerbstätigen Frauen in Teilzeit (Statistik Austria 2017). In einer Studie des ISW wurde untersucht, welche Motivlagen aus subjektiv-individueller Sicht beim Gelangen in Teilzeit eine Rolle spielen und in welchen Kontexten diese Motive stehen. Die anhaltenden traditionellen Geschlechterrollen lassen sich daran ablesen, dass mehr als die Hälfte der befragten teilzeitbeschäftigten Frauen hingegen weniger als ein Fünftel der befragten teilzeitbeschäftigten Männer angaben, dass Zeit für Kinderbetreuung ein wichtiges Motiv für die Arbeitszeitreduktion darstellt. Bemerkenswert ist allerdings, dass relativ unabhängig vom Motiv Kinderbetreuung Zeit für persönliche Interessen/für sich selbst für ein Drittel der Befragten eine wichtigen Beweggrund bildete.