WISO Zeitschrift

"WISO" verbindet LeserInnen, die an Strategien zur Bewältigung der neuen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen interessiert sind.

WISO veröffentlicht Erkenntnisse, die vor allem aus Arbeitnehmersicht wichtig sind.

WISO abonnieren

ISW-Veranstaltung

Bericht Veranstaltung Sozialpartnerschaft am Ende

Buchpräsentation und Kamingespräch mit Emmerich Tálos und Johann Kalliauer am 9.12.2019 im Jägermayrhof.

Der Beitrag der Sozialpartnerschaft zur Erfolgsgeschichte der II. Republik gilt als unbestritten. Dennoch hat die letzte Bundesregierung die Sozialpartnerschaft ausgeschaltet. Offen bleibt die Frage nach der Zukunft.

Weiterlesen

WISO Zeitschrift

WISO 1/2021

Die WISO-Ausgabe 1/2021 behandelt wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Kernfragen aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Der erste Beitrag wurde von Martina Reder verfasst und beschäftigt sich mit der Situation von geflüchteten Menschen, die im Zuge der Flüchtlingswelle 2015 in Österreich einen Asylantrag gestellt haben. Im Fokus stehen dabei Themen wie Wohnraum, Sprache, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt und Integration

Weiterlesen

 

WISO 4/2020

Schwerpunktausgabe Corona-Krise

Begrifflichkeiten wie Arbeitslosigkeit, Homeoffice, Homeschooling, Beschäftigte in systemrelevanten Berufen, sowie (Kinder-)Armut und regionale Investitionen prägten das Corona-Ausnahmejahr 2020 in besonderer Weise. Die drastischen Nebenwirkungen dieser Pandemie, mit all ihren Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft und insbesondere die Arbeitnehmer/-innen spiegeln sich auch in der zum Jahreswechsel erscheinenden WISO-Schwerpunktausgabe zum Thema wider. Wissenschaftlich fundiert, spannend und mit höchster Aktualität widmen sich dabei die Autoren/-innen jenen Themen und Fragestellungen, die uns alle im Corona-Alltag berühren, beschäftigen oder mit unterschiedlicher Intensität betreffen.

Weiterlesen

ISW-Forschung

ISW-Betriebsrätebefragung 2020: Corona-Krise, Kurzarbeit und Homeoffice

Zentrale Erfahrungen der Betriebsratsvorsitzenden Oberösterreichs mit der Corona-Krise im Betrieb werden im aktuellen Forschungsbericht des ISW zusammengefasst. Durch die Kurzarbeit konnte aus Sicht der Betriebsratsvorsitzenden die Angst vor Arbeitsplatzverlust stark gedämpft werden, aber die Einkommensverluste wiegen für die betroffenen Arbeitnehmer/-innen schwer. Das Homeoffice betrachten die Betriebsratsvorsitzenden sehr ambivalent und weisen auf den Verlust von sozialen Kontakten und das Verschwimmen der Grenzen von Arbeit und (Privat-)Leben hin. Auch die Gefahr der Einsparung von Büroarbeitsplätzen wird gesehen. Die Zusammenarbeit mit dem Gegenüber wird von den Betriebsratsvorsitzenden Oberösterreich überwiegend positiv eingeschätzt, auch wenn hinsichtlich der Tiefe der Einbeziehung der Belegschaftsvertretungen deutliche Unterschiede zwischen den Unternehmen erkennbar werden.

zum Forschungsbericht

Betriebsräte/-innen und Konflikte am Arbeitsplatz

Konflikte unter Arbeitskollegen/-innen und mit Vorgesetzten sind ein oft wenig gesehener Teil der Arbeitswirklichkeit. Betriebsräte/-innen schützen nicht nur die kollektiven Rechte der Beschäftigten, sondern spielen auch bei der Lösung individueller Konflikte eine wichtige Rolle.  Betriebsräte/-innen sehen die Konfliktursachen zudem mehr in den Arbeitsbedingungen und weniger in den persönlichen Eigenschaften der Betroffenen. Dies sind wesentliche Ergebnisse des Forschungsprojekts „Konflikte am Arbeitsplatz aus Betriebsratsperspektive“

zum Forschungsbericht

ISW-Projekt zu konjunkturbelebenden Zukunftsinvestitionen auf kommunaler Ebene gestartet

Die Gemeinden stellen unverzichtbare materielle und soziale Infrastruktur für ein gutes Leben zur Verfügung. Volkswirtschaftlich betrachtet verbindet sich damit ein hohes Investitionspotential, das konjunkturbelebend wirken kann. Durch eine Befragung der oberösterreichischen Bürgermeister/-innen sollen die dringendsten Bedarfe in den Bereichen Care (Kinder- und Altenbetreuung), Wohnen, kommunale Infrastruktur und Umwelt bzw.- Klimaschutz erhoben werden. Erste Hinweis aus explorativen Interviews mit Bürgermeister/-innen unterschiedlicher Gemeindetypen liegen nun vor…

Weiterlesen

 

„In Zeiten von Krisen ist es aber für jeden Beteiligten sinnvoll, nicht ‚partiell Nutzen zu optimieren‘, sondern den gemeinsamen Nutzen zu beachten.“

Ewald Nowotny WISO 3/2020

 

Veranstaltungsbericht "Konflikte in der Arbeitswelt"

Konflikte sind in der Arbeitswelt allgegenwärtig. Werden sie nicht gelöst, können sie zu einer dauerhaften Belastung für die Beschäftigten werden. Anlässe für Konflikte in der Arbeit gibt es viele.

Mehr lesen