WISO Zeitschrift

"WISO" verbindet LeserInnen, die an Strategien zur Bewältigung der neuen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen interessiert sind.

WISO veröffentlicht Erkenntnisse, die vor allem aus Arbeitnehmersicht wichtig sind.

WISO abonnieren

Veranstaltung

Bericht Veranstaltung Sozialpartnerschaft am Ende

Buchpräsentation und Kamingespräch mit Emmerich Tálos und Johann Kalliauer am 9.12.2019 im Jägermayrhof.

Der Beitrag der Sozialpartnerschaft zur Erfolgsgeschichte der II. Republik gilt als unbestritten. Dennoch hat die letzte Bundesregierung die Sozialpartnerschaft ausgeschaltet. Offen bleibt die Frage nach der Zukunft.

weiterlesen

WISO

Ewald Nowotny zur Corona-Krise

Die Corona-Krise stellt die bisherigen ökonomischen Theorien auf die Probe und birgt enorme Herausforderungen für die Europäische Integration. Der Ökonom und ehemalige Nationalbankgouverneur (und Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des ISW)  Ewald Nowotny skizziert ökonomische Perspektiven für eine Überwindung der Corona-Krise und plädiert dabei für eine Überwindung nationaler Egoismen. Aufgrund der Brisanz der Thematik haben wir uns entschlossen, seinen Beitrag, der regulär in WISO 3/20 erscheinen wird, online vorzuveröffentlichen und den Leser/-innen frei zur Verfügung zu stellen.

Artikel lesen

WISO 2/2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Münchner Soziologe Hans J. Pongratz beleuchtet in seinem Artikel: „Die Solo-Selbständigen – was sie trennt und verbindet“ die vielfältigsten Ausprägungen und Problemlagen dieser Gruppe, deren Grenzen zwischen abhängiger Erwerbstätigkeit und Unternehmer/-innentum oftmals völlig unscharf verlaufen. Emmerich Tálos verfasste einen Artikel zum Thema: „Ein Jahrhundert Arbeitslosenversicherung in Österreich (1920 – 2020)“, der gerade im Lichte des aktuellen Höchststandes an Arbeitslosigkeit als Folge der Corona-Krise von höchster Relevanz ist. Weitere Beiträge beschäftigten u.a. sich mit den Ergebnissen der aktuellen ISW-Betriebsrätebefragung und der Arbeitsmarktintegration von Mindestsicherungsbezieher/-innen.

Heft lesen

Forschung

ISW-Projekt zu konjunkturbelebenden Zukunftsinvestitionen auf kommunaler Ebene gestartet

Die Gemeinden stellen unverzichtbare materielle und soziale Infrastruktur für ein gutes Leben zur Verfügung. Volkswirtschaftlich betrachtet verbindet sich damit ein hohes Investitionspotential, das konjunkturbelebend wirken kann. Durch eine Befragung der oberösterreichischen Bürgermeister/-innen sollen die dringendsten Bedarfe in den Bereichen Care (Kinder- und Altenbetreuung), Wohnen, kommunale Infrastruktur und Umwelt bzw.- Klimaschutz erhoben werden. Erste Hinweis aus explorativen Interviews mit Bürgermeister/-innen unterschiedlicher Gemeindetypen liegen nun vor…

jetzt lesen

Betriebsrätebefragung 2020

Covid-19 und die Auswirkungen auf die Betriebsratsarbeit und den Betrieb

Dieses ISW-Forschungsprojekt widmet sich der Frage, welche Auswirkungen die Krise auf die Betriebsarbeit und den Betrieb haben.

jetzt lesen

ISW-Betriebsrätebefragung 2019

Betriebsklima und Unternehmenskultur

Das Betriebsklima hat sich in den vergangenen 5 Jahren deutlich verschlechtert. Zudem stellen die Betriebsräte/-innen in sehr hohem Ausmaß eine „ständige Leistungssteigerung“ fest. Auch bei der Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung ist eine beträchtliche Eintrübung wahrnehmbar. Das Alles sind zentrale Aussagen der ISW-Betriebsräte­befragung 2019.

jetzt lesen

 

„Insbesondere in der aktuellen Arbeitsmarktsituation

zeigt sich die Wichtigkeit der materiellen Absicherung im Fall der

Arbeitslosigkeit, zugleich aber auch deren Reformbedürftigkeit."

Emmerich Tàlos WISO 2/2020

 

Veranstaltungsbericht "Konflikte in der Arbeitswelt"

Konflikte sind in der Arbeitswelt allgegenwärtig. Werden sie nicht gelöst, können sie zu einer dauerhaften Belastung für die Beschäftigten werden. Anlässe für Konflikte in der Arbeit gibt es viele.

Mehr lesen