WISO Zeitschrift

"WISO" verbindet LeserInnen, die an Strategien zur Bewältigung der neuen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen interessiert sind.

WISO veröffentlicht Erkenntnisse, die vor allem aus Arbeitnehmersicht wichtig sind.

WISO abonnieren

ISW-Veranstaltung

Bericht Veranstaltung Sozialpartnerschaft am Ende

Buchpräsentation und Kamingespräch mit Emmerich Tálos und Johann Kalliauer am 9.12.2019 im Jägermayrhof.

Der Beitrag der Sozialpartnerschaft zur Erfolgsgeschichte der II. Republik gilt als unbestritten. Dennoch hat die letzte Bundesregierung die Sozialpartnerschaft ausgeschaltet. Offen bleibt die Frage nach der Zukunft.

weiterlesen

WISO Zeitschrift

WISO 3/2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der ehemalige Gouverneur der Österreichischen Nationalbank Ewald Nowotny skizziert in seinem Artikel „Corona und die Folgen - Aspekte der Finanzierbarkeit“ die ökonomischen Perspektiven für eine Bewältigung der Corona-Krise und plädiert dabei für eine Überwindung nationaler Egoismen. Simon Schumich und Irmgard Leitner-Gadringer setzen sich in ihrem Beitrag mit den wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Corona Pandemie auf Oberösterreich auseinander. Karin Wegenstein und ihre Mitautorinnen weisen darauf hin, dass durch die im Zuge der Digitalisierung geschaffenen technischen Möglichkeiten, Arbeits- und Freizeit immer mehr verschwimmen. Sie zeigen in ihrem Artikel Perspektiven auf, wie auf diese Entwicklung reagiert werden kann. Mit der Diskriminierung von Eltern in der Arbeitswelt setzen sich Sophie Wochenalt und Gerlinde McGrew-Taferl auseinander. Ein Beitrag von Viktoria Reisinger zum Thema „Solidarität zwischen Stamm- und Leiharbeiter/-innen“ rundet die neue WISO-Ausgabe 3/2020 ab.

Heft lesen

ISW-Forschung

ISW-Projekt zu konjunkturbelebenden Zukunftsinvestitionen auf kommunaler Ebene gestartet

Die Gemeinden stellen unverzichtbare materielle und soziale Infrastruktur für ein gutes Leben zur Verfügung. Volkswirtschaftlich betrachtet verbindet sich damit ein hohes Investitionspotential, das konjunkturbelebend wirken kann. Durch eine Befragung der oberösterreichischen Bürgermeister/-innen sollen die dringendsten Bedarfe in den Bereichen Care (Kinder- und Altenbetreuung), Wohnen, kommunale Infrastruktur und Umwelt bzw.- Klimaschutz erhoben werden. Erste Hinweis aus explorativen Interviews mit Bürgermeister/-innen unterschiedlicher Gemeindetypen liegen nun vor…

zur Bürgermeisterbefragung

ISW-Betreibsrätebefragung 2020

Folgen der Corona-Krise

Dieses ISW-Forschungsprojekt widmet sich der Frage, welche Auswirkungen die Krise auf die Betriebsarbeit und den Betrieb haben.

zur Betriebsrätebefragung 2020

ISW-Betriebsrätebefragung 2019

Betriebsklima und Unternehmenskultur

Das Betriebsklima hat sich in den vergangenen 5 Jahren deutlich verschlechtert. Zudem stellen die Betriebsräte/-innen in sehr hohem Ausmaß eine „ständige Leistungssteigerung“ fest. Auch bei der Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung ist eine beträchtliche Eintrübung wahrnehmbar. Das Alles sind zentrale Aussagen der ISW-Betriebsräte­befragung 2019.

zur Betriebsrätebefragung 2019

 

„In Zeiten von Krisen ist es aber für jeden Beteiligten sinnvoll, nicht ‚partiell Nutzen zu optimieren‘, sondern den gemeinsamen Nutzen zu beachten.“

Ewald Nowotny WISO 3/2020

 

Veranstaltungsbericht "Konflikte in der Arbeitswelt"

Konflikte sind in der Arbeitswelt allgegenwärtig. Werden sie nicht gelöst, können sie zu einer dauerhaften Belastung für die Beschäftigten werden. Anlässe für Konflikte in der Arbeit gibt es viele.

Mehr lesen